Kontakt zur Versandapotheke bei der Sie Cialis kaufen können



Sicher & geprüft
Secure shopping protected by SSL Potenzmittel günstig kaufen In der Versandapotheke sicher und diskret kaufen

Viagra Wirkung

Viagra enthält den Wirktstoff Sildenafil und gehört zur Gruppe der PDE-5-Hemmer. Wie auch bei Tadalafil (Cialis) und Vardenafil (Levitra) wirken PDE-5-Hemmer nur bei einer entsprechenden sexuellen Erregung. Ohne diese, sind sie wirkungslos. 
Das Potenzmittel Viagra (mehr Informationen zu Viagra) ist ohne Zweifel die beliebstest Hilfe gegen Erektionsprobleme. Schon seit 1998 ist Viagra auf dem Markt und hat seitdem unzähligen Männern mit Erektionsstörungen geholfen. Das Potenzmittel gilt als sehr zuverlässig und effktiv, mit einer Erfolgsquote von über 90 Prozent.

Viagra gegen Impotenz

Die medizinische Wirkung von Viagra

Der Wirkstoff Sildenafil greift direkt in den Ablauf einer Erektion ein und hilft in der Mehrzahl erfolgreich bei erektiler Dysfunktion (Impotenz/Potenzstörungen).

Bei einer Erektion wird, ausgelöst durch sexuelle Erregung, der Botenstoff cGMP aktiviert, der die kleinsten Gefäße in den Schwellkörpern des Penis erweitert, sodass mehr Blut hineinströmen kann und es somit zur Erektion kommt. Aus gesundheitlichen Gründen muss eine Erektion jedoch nach kurzer Zeit wieder abgebaut werden, da eine Dauererektion (Priapismus) zu Schädigungen des Zellengewebes im Penis führen kann. Für den Abbau einer Erektion ist das Enzym Phosphodiesterase 5 verantwortlich. Es sorgt dafür, dass sich die Gefäße in den Schwellkörpern wieder verengen und das Blut wieder aus dem Penis strömt.

So wirkt Viagra

Bei Erektionsstörungen ist dieser Ablauf gestört und der Viagra-Wirkstoff Sildenafil greift ein. Sildenafil hemmt das Enzym Phosphodiesterase 5, welches normalerweise die Erweiterung der Schwellkörpergefäße steuert. Wird das Enzym blockiert, wird die Blutzufuhr in die Schwellkörper des Penis wieder freigegeben, was das Zustandekommen einer Erektion begünstigt. Um den Zustand einer Erektion wieder zu beenden, muss das cGMP wieder abgebaut werden. Der cGMP-Abbauprozess wird von Sildenafil gehemmt, indem es die Wirkung des muskelspannenden Enzyms blockiert.

Die Folge: In den Zellen ist mehr muskelentspannende Substanz vorhanden, dadurch kann mehr Blut in den Schwellkörper einfließen. Durch Viagra ist es damit vielen an Impotenz leidenden Männern endlich wieder möglich, eine zufriedenstellende Erektion zu erreichen. Allerdings bedarf es auch bei der Behandlung mit Viagra einer sexuellen Stimulation und die Einnahme allein führt nicht zu diesem Effekt.

Über die Viagra Wirkung

Der durch die sexuelle Stimulation ausgelöste Durchblutungseffekt wird durch Viagra verstärkt. Es werden die Erektionshärte und die Erektionsdauer verbessert. Die Wirkung kann bereits 15 - 30 Minuten nach der Einnahme von Viagra Original eintreten. Die Erektion endet ganz natürlich mit dem Orgasmus bzw. dem Samenerguss. Je nach Mann sind innerhalb des Wirkungszeitraums von 4-5 Stunden noch weitere Erektionen möglich.

Live hilfe